The data privacy settings of your browser prevent this site from functioning properly. Please open the site in a new tab. Alternatively, you can allow cross-sitetracking in your browser.
Open in new tab
Studien-/Bachelor-/Masterarbeit                          Rußpotential synthetischer Kraftstoffe - Job Herzogenrath - OWI Stellenportal

Studien-/Bachelor-/Masterarbeit Rußpotential synthetischer Kraftstoffe

Unser Profil

OWI ist ein international anerkanntes Forschungsinstitut zur Entwicklung von innovativen Technologien und Konzepten für die effiziente und nachhaltige Nutzung und Speicherung von Energieträgern.

Das Ziel unseres hochmotivieren und interdisziplinären Teams ist die Entwicklung marktfähiger energieeffizienter und umweltschonender Produkte. OWI arbeitet eng mit Partnern aus Industrie und Forschung in den folgenden Bereichen zusammen:

  • Brenn-, Kraft-, Treib- und Schmierstoff
  • Brennstoffzellensysteme
  • Reformierung
  • Verbrennungstechnik
  • Wärme- und Hochtemperaturtechnik
  • Energiespeicher

Entwicklung einer Auswertemethodik für die Bewertung des Rußpotentials synthetischer Kraftstoffe mittels Vergleichspyrometrie

Um die aktuellen und zukünftigen Anforderungen des Individualmobilitäts- und Transportsektors an saubere Kraftstoffe zu bedienen, soll eine Methode entwickelt werden, die es erlaubt das Partikelemissionspotential alternativer Kraftstoffe schnell und belastbar zu analysieren. Dafür sollen Emissionsuntersuchungen an einem auf dem Yield-Sooting-Index (YSI) basierenden Stationärbrenner durchgeführt werden. Anders als die bekannten theoretischen Modelle basiert diese Methode auf einer direkten Messung und hat den Vorteil die gesamten Stoffeigenschaften von Kraftstoffen und Kraftstoffkomponenten in einem echten Verbrennungsprozess zu berücksichtigen. Bei dieser Arbeit soll eine optische Messeinrichtung aufgebaut werden, mit deren Hilfe die maximalen Rußvolumenanteile in einer dotierten Diffusionsflamme detektiert werden. Für die Detektion wird mittels einer DSLR Kamera die Quotientenpyrometrie durchgeführt. Die Berechnungs- und Auswerteprozedur des YSI (Bewertungsindex des Rußpotentials) soll automatisiert (Matlab, Python…) werden. Für die Untersuchungen stehen zahlreiche synthetische, CO2-neutrale Substanzen zur Verfügung.

Deine Aufgaben

  • Einarbeitung in die Thematik
  • Erstellung eines Auswertealgorithmus
  • Durchführung von optischen Messungen/Aufnahmen am Stationärbrenner
  • Bewertung und Dokumentation der Ergebnisse

Das solltest Du einbringen

  • Zuverlässige, sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • Neugier und Interesse an der Kraftstoff-Thematik
  • Affinität mit optischen Instrumenten
  • Vorkenntnisse in Programmiersprachen wünschenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich

Wir bieten Dir

  • anwendungsnahe Forschungsarbeit an aktuellen Fragestellungen für nachhaltige Mobilität der Zukunft
  • systematische Herangehensweise an wissenschaftlich-technische Fragestellungen
  • zügige Bearbeitungsmöglichkeit
  • intensive, umfangreiche Betreuung
  • sehr gutes, professionelles Arbeitsklima
Betreuer: Sergej Warkentin, M.Sc./Tel.: +49 2407 9518 134
Studien-/Bachelor-/Masterarbeit                          Rußpotential synthetischer Kraftstoffe - Job Herzogenrath - OWI StellenportalStudien-/Bachelor-/Masterarbeit                          Rußpotential synthetischer Kraftstoffe - Job Herzogenrath - OWI StellenportalStudien-/Bachelor-/Masterarbeit                          Rußpotential synthetischer Kraftstoffe - Job Herzogenrath - OWI Stellenportal
Submit application

Über OWI

In Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung forscht und entwickelt OWI Konzepte und Technologien auf den Gebieten der energieeffizienten Nutzung flüssiger konventioneller und alternativer Brenn- und Kraftstoffe sowie innovativer Effizienztechnologien.

Karriere

Am OWI gibt es vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Studierende und Nachwuchswissenschaftler. Wir suchen laufend studentische Mitarbeiter, bieten Möglichkeiten und Themen zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten sowie Chancen zur Promotion.

Contact

Anita Wolff